Z’Airs vs Germania Hermsdorf – Born to score

Am 29.01.2017 begrüßten wir die Jungs von Germania Hermsdorf vor heimischer Kulisse zu unserer Rückrundenpartie. Ohne Strom und ohne Heizung wurde es eine recht frostige Veranstaltung, aber Schiedsrichter Fans und beide Mannschaften wollten sich davon den Spaß nicht verderben lassen.

Schon vor dem Spiel gab es Grund zum Feiern:

Es gelang uns mittels Werbevertrag die Firma Hetzheim aus Greiz langfristig als Unterstützer zu gewinnen: „Das ist eine aufstrebende Mannschaft die eine bisher hervorragende Saison gespielt hat. Es gab in der Liga noch keine Niederlage. Da ich selbst viel Sport treibe und ich daher die Vereinsaufgaben gern unterstütze finde ich meine Werbung bei diesen Jungs gut platziert.“, so Markus Hetzheim, der Inhaber der gleichnamigen Firma. Als Dankeschön erhielt er ein Fan-Shirt von uns. Hier treffen 2 Partner aufeinander die auf eine lange Tradition zurückblicken können.

Statement Coach:
“Ich freue mich Herrn Hetzheim für unser Team als Sponsor gewonnen zu haben! Um so mehr freut es mich das wir als Mannschaft aus Zeulenroda einen Greizer Geschäftsmann für uns begeistern konnten! Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit und noch viele gemeinsame Erfolge mit unserm Team!”

Sponsoring Hetzheim

Kurze Zeit später starteten wir dann pünktlich um 15:30 mit dem Tip-off.

Mit zwei frisch gebackenen Schiedsrichtern die heute Ihre Bewährungsprobe hatten ging es von Anfang an zur Sache. Schnell wurde klar, dass sich die beiden Kontrahenten nichts schenken würden. Durch zwei Treffer von Downtown durch die Gäste und einige verschenkte Punkte unsererseits fanden wir uns am Ende des Viertels im Hintertreffen wieder. Mit 13:14 lag Hermsdorf zur Viertelpause knapp vorn.

Dadurch gingen wir jedoch nur umso verbissener in den 2ten. Spielabschnitt. Bereits nach 4 gespielten Minuten lagen wir recht deutlich vorn. Und bis zum Ende der ersten Halbzeit wuchs unser Vorsprung auf 34:24 an. Durch einige unterlassene Pfiffe gewann die Begegnung zunehmend an Härte und beide Mannschaften gingen über das ganze Spiel nur selten an die Freiwurflinie (Hermsdorf in der ersten Hälfte gar nicht).

Auch in der 2ten Halbzeit ließen wir dem Gegner wenig Luft zum Durchatmen. Schnelles Spiel und gute Zusammenarbeit brachten uns freie Würfe und einfache Korbleger, doch auch unserem Gegner gelangen einige Punkte mit drei 3ern und guten Zügen zum Korb trennten wir uns mit fast demselben Vorsprung wie zur Halbzeit.

Mit 54:43 für uns ging es in die heiße Phase des Spieles. Nun machte sich die schmale Bank des Gegners bemerkbar, Konditionell fast am Ende erzielten wir wieder über das schnelle Spiel viele Punkte und konnten im Setplay (für diese Partie verhältnismäßig) oft an die Linie.
Die Hermsdorfer hatten unseren Angriffen nur wenig entgegenzusetzen, trotzdem gelang es Ihnen immerhin alle Ihre Spieler bis zur letzten Minute im Spiel zu halten. Erst in der 40. Minuten musste einer das Feld wegen Foulproblemen räumen.

Mit 83:52 setzen wir letztendlich unsere Serie fort.

Für ihr erstes Spiel war die Leistung der Schiedsrichter durchaus respektabel auch wenn einige Fouls mehr hätten gepfiffen werden können.

Wir bedanken uns bei allen Fans die da waren und laden herzlich zum nächsten Heimspiel am 12.02.2017 zur gewohnten Zeit in die gewohnte Halle ein.

Unsere Scorer: Rudi Hubatsch (13), Chris Hetzheim (12), Felix Köber (12), Max Frotscher (10), Martin Hempel (10), Christian Köber (10), Denny Wieduwilt (6), Lukas Wegerich (4), Johannes Weiser (4) und Tom Knödler (2)

 

Siegerfoto Z'Airs gegen Hermsdorf

Z’Airs vs Germania Hermsdorf – Born to score

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.