Am 10. Oktober bestritten die Z’Airs, unter Einsatz ihres letzten Neuzugangs, am frühen Samstagnachmittag ihr erstes Auswärtsspiel gegen die Basketballer von Science City Jena V. Nach dem deutlichen Heimsieg der vergangenen Woche sollte an die gute Leistung angeknüpft werden.

Doch der Spielbeginn verlief alles andere als mustergütig und es entwickelte sich einmal mehr eine punktearme Anfangsphase. Leider ließen die Zeulenrodaer einige Korbleger liegen und freie Würfe wollten nicht fallen. Ein weiterer Grund für die zerfahrene Spielweise waren die, auf beiden Seiten, kleinlichen Foulpfiffe bei geringstem Kontakt. Durch einen wichtigen 3er kurz vor Ende des 1. Viertels gelang jedoch der Anschluss auf 10 zu 13. Bis zur Halbzeit hatten sich die Z’Airs allerdings wieder gefangen, nicht zuletzt aufgrund der starken Leistung zweier Spieler unter dem Korb. So stand zur Pause eine 27 zu 19 – Führung zu Buche.

Im dritten und vierten Spielabschnitt konnte diese Form weiter Aufrecht erhalten werden und die Umstellung der Verteidigung zeigte ihre Wirkung. Der so kontinuierlich anwachsende Vorsprung war nur etwa vier Minuten vor Ende in Gefahr, als die Saalestädter durch scheinbar zu viel Siegessicherheit der Zeulenrodaer noch einmal auf unter 10 Punkte herankamen. Neben dem 58:42 – Auswärtssieg erfreute insbesondere die deutlich verbesserte Freiwurfquote.

Als nächste Herausforderung steht das Heimspiel am kommenden Sonntag, den 18.10.2015 um 15.30 Uhr in der Friedrich-Reimann-Grundschule, gegen den 1. BV Gera 66 an.

 

Unsere besten Punktesammler waren:

Denny Wieduwilt (15 Pkt.), Daniel Frommhold (12 Pkt.), Max Frotscher (9 Pkt.), Christian Köber (7 Pkt.), Rudi Hubatsch (6 Pkt.), Chris Hetzheim (5 Pkt.), Benjamin Fischer (2 Pkt.) und Johannes Weiser (2 Pkt.)

Ergebnis Science City 5

Spielbericht 1. Auswärtsspiel gegen Science City Jena V