Am Sonntag dem 16.10.2016 trafen die Z’Airs zuhause auf den Tabellenführer „USV Vimodrom Baskets III“ aus Jena. Vor heimischer Kulisse fand der Anwurf zur gewohnten Zeit mit mittlerweile gewohntem Ref (3 aus 3 Spielen derselbe) statt.

So traten also um 15:30 Uhr 12 hoch motivierte Z’Airs gegen etwas dürftige 7 Spieler des Tabellenführers an. Beide Kontrahenten bisher ungeschlagen versprach es eine spannende Partie zu werden, deren Sieger die Tabelle erst einmal anführen würde.

Bereits zu Beginn der Partie dominierten die Hausherren den Gegner, vielen mitunter gewohnt kleinlichen Fouls zum Trotz errungen sie sich schnell die Führung und würden sie bis zum Ende der Partie nicht mehr abgeben.

Den Jenaern gelang es zwar oft an die Linie zu kommen, verwerten konnten sie aber fast keinen Freiwurf im ersten Viertel.

Zwar kassierten unsere Jungs kurz vor Schluss des Viertels noch einen Treffer von Downtown, der Vorsprung war mit 22:12 nach 10 gespielten Minuten trotzdem schon recht deutlich.

Im zweiten Viertel profitierten die Zeulenrodaer von ausgesprochen guter Defense, Jena hatte der Zonenpresse nicht viel entgegenzusetzen und so wurden viele einfache Punkte erzielt. Die Gäste ihrerseits konnten bis auf einige Freiwürfe fast nichts tun um den Rückstand zu verringern.

 

Mit 47:19 trennten sich die Mannschaften zur Halbzeitpause.

Im dritten Viertel drehten die Gastgeber dann richtig auf, starke Presse schnelles Spiel ließen den Jenaern kaum eine Chance. Der Gegner kam langsam in Foultrouble und konnte auch konditionell vollkommen überlaufen werden. Durch ihre Fans gepusht legten unsere Jungs ein überragendes Viertel von unglaublichen 42:9 Punkten hin.

Im letzten Viertel ließ man sich dann doch wieder etwas gehen: Viele Fouls wurden gemacht und der Gegner dadurch unnötig oft an die Linie geschickt, 2 unserer Spieler mussten wegen Foultrouble vom Platz. So gelang den Jenaern ihr nach Punkten bestes Viertel. Am Endstand vermochte dies jedoch nichts zu ändern.

Am Schluss sei noch gesagt, dass auch die Refs, von einigen kuriosen Entscheidungen abgesehen, einen wirklich guten Job gemacht haben.

Mit 109:42 Punkten kämpften sich die Z’Airs auf Platz 1 der Tabelle vor. Weiter so Jungs.

Hier findest du unsere Teamstatistik und hier unsere Spielerstatistik.

Kommendes Wochenende sind die Zeulenrodaer dann in Hermsdorf zu Gast.

Unsere Scorer:

Rudi Hubatsch (22 Pkt.), Max Frotscher ( 17 Pkt.), Chris Hetzheim (14 Pkt.), , Christian Köber (14 Pkt.), Felix Köber (10 Pkt.), Tom Knödler (8 Pkt.), Denny Wieduwilt (8 Pkt.), Philip Täubert (7 Pkt.), Martin Hempel (4 Pkt.), Daniel Frommhold (2 Pkt.), Johannes Weiser (2. Pkt), Benjamin Fischer (1 Pkt.)

siegerfoto-zairs-vs-vimodrom-iii

Next stop: Tabletop, Z’Airs vs Vimodrom Baskets III

Ein Gedanke zu „Next stop: Tabletop, Z’Airs vs Vimodrom Baskets III

  • 18. Oktober 2016 um 8:53
    Permalink

    War ein toller Nachmittag,super Mannschaft mit einsatzfreudigen Spielern und verdientem Ergebniss!

    Hat mich überzeugt mit einem Sponsoring diese Jungs zu unterstützen!
    Weiter so!!!

    Gruß M.Hetzheim

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.