Am frühen Samstagabend, den 27. Februar 2016, reisten die die Z’Airs nach Saalfeld, um das vorletzte Ligaspiel dieser Saison zu bestreiten. Nach einer knappen Niederlage in der Hinrunde vor heimischer Kulisse brannte man darauf, diese wieder wettzumachen.

Und genau so starteten die Zeulenrodaer mit Anpfiff des ersten Viertels. Mit einer aggressiven Mannverteidigung konnten die beiden besten Scorer der Gastgeber effektiv in Schach gehalten werden. Im Gegenzug ermöglichten viele schnelle Pässe und gute Laufwege abseits des Ballführers gegen die Zonenverteidigung eine Vielzahl guter Wurfoptionen aus der Mitteldistanz und von jenseits der Drei-Punkte-Linie sowie sehr einfache Korbleger. Im Ergebnis führten die Z’Airs nach den ersten zehn Minuten bereits mit 28:9. Im zweiten Viertel erhitzten sich die Gemüter auf Seiten der Saalfelder über die Schiedsrichterentscheidungen zunehmend. Nach Beleidigung des Unparteiischen wurde der Topscorer der Hausherren des Spiels verwiesen, wodurch die Saalfelder die Partie zu sechst zu Ende spielen mussten. Die Zeulenrodaer dagegen ließen sich trotz der langen Unterbrechung nicht beirren. Nach kurzen Anlaufproblemen konnte der Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 56 zu 22 weiter ausgebaut werden.

Auch die Umstellung auf eine Mann-Mann-Verteidigung der Saalfelder stoppte die Offensive der Zeulenrodaer nicht. Unter Anwendung der einstudierten Spielzüge wurden weiter hochprozentige freie Würfe kreiert. Defensiv wurden ohne viele Fouls Ballgewinne forciert, sodass der Spielabschnitt mit 79 zu 34 endete. Das letzte Viertel bot keine Überraschungen mehr. In Folge der extrem hohen Trefferquote saß fasst jeder Wurf der Z’Airs. Im Gegensatz zum vorausgegangenen Spiel gegen die Jeneser, vielen auch wieder eine Menge Dreier von Downtown. Nicht zuletzt aufgrund der Überzahl konnten die Saalfelder auch konditionell überlaufen werden. Am Ende stand ein überraschend deutlicher 97:50-Sieg auf dem Konto der Z’Airs. Eine Revanche ist somit mehr als gelungen.

Das Abschlussspiel der Landesligasaison 2015/16 findet am 13. März 2016 zur gewohnten Tip-off –Zeit um 15:30 Uhr in der Friedrich-Reimann-Turnhalle statt.

Auswärtssieg gegen den 1. SSV Saalfeld

Unsere besten Punktesammler waren:

Chris Hetzheim (22 Pkt.), Benny Fischer (17 Pkt.), Felix Köber (14 Pkt.), Christian Köber (12 Pkt.), Rudi Hubatsch (11 Pkt.), Max Frotscher (10 Pkt.), Daniel Frommhold (8 Pkt.), Johannes Weißer (2 Pkt.) und Tom Knödler (1 Pkt.)

Spielbericht Auswärtsspiel gegen den 1. SSV Saalfeld